Review

Brettspielfans werden es kennen, alle anderen nun kennen lernen: Die Siedler von Catan ist ein sehr beliebtes deutsches Brettspiel welches beim Erscheinen bereits einige Spielpreise einheimsen konnte. Mit “Catan HD” ist es seit einiger Zeit auch auf dem iPad vertreten. Durch geschicktes Handeln muss eine Insel besiedelt werden. Taktikfans kommen hier voll auf ihre Kosten.

Spielprinzip

Tutorial

Gespielt wird auf einem Feld aus 19 Feldern die vom Ozean bzw. Wasserfeldern umgeben sind. Jedes Feld bietet einen bestimmten Rohstoff, z.B. Holz oder Lehm, zudem gibt es an den an Wasser angrenzenden Feldern Häfen. Eines dieser Felder ist darüber hinaus Wüste und wirft keine Erträge ab. Zu Beginn des Spiels setzt jeder Spieler Siedlungen und Strassen mit den vorhandenen Rohstoffen. Anschliessend beginnt das eigentliche Spiel. Ziel ist es, am meisten Siegpunkte zu erlangen. Der einfachste Weg an diese heranzukommen, sind Siedlungen und Städte zu errichten. Darüber hinaus gibt es auch noch den längsten Handelsweg oder die größte Rittermacht sowie kaufbare Entwicklungskarten. Um sich dieses Imperium leisten zu können braucht es natürlich an Rohstoffen. Bei jedem Zug würfelt der Spieler. Die Augenzahl der Würfel bestimmt dann die (nummerierten) Felder, welche die jeweiligen Rohstoffe an angrenzende Siedlungen abwerfen. Strategisches Feingefühl beim setzen seiner Dörfer ist also Pflicht. Allerdings darf der Spieler nicht überall seine Häuser setzen, ist bereits eine Andere seiner Siedlungen in der Nähe, muss er sich einen neuen Bauort aussuchen. Das Spielprinzip ist 1:1 das des Original und beinhaltet ebenfalls den Räuber. Neben des von Anfang an enthaltenen Standardpakets lassen sich Erweiterungen wie “Die Seefahrer” per In-App-Kauf dazu kaufen.

Umsetzung auf dem iPad

Spieleinstellungen

Ein Brettspiel in eine virtuelle Umgebung zu portieren ist sicherlich keine leichte Aufgabe. Die Entwickler haben diese Hürde aber mit Bravour gemeistert und präsentieren eine schön gestaltete App. Menüs, Karten und Figuren haben ein sehr schönes Artwork. Die wenigen Animationen die hier gebraucht werden sind flüssig und schnell.
Da man am iPad meistens alleine ist, spielt die künstliche Intelligenz eine grosse Rolle. Während das Würfeln auf reinem Zufallsprinzip basiert, müssen die computergesteuerten Gegenspieler schon etwas mehr auf dem Kasten haben. Im Test war die KI relativ gewitzt und anfangs natürlich strategisch überlegen. Sie ist in der Lage zu handeln und nimmt auch nicht jeden vorgeschlagenen Handel an. Das macht sie nicht nur zu einem ernsthaften Gegner sondern auch erbarmungslos. Freundschaftsdeals wird man hier nicht finden.
Die Umsetzung bietet jedoch auch die Möglichkeit das Spiel mit mehreren Personen an einem Gerät zu spielen, dabei werden weitere Spieler angegeben und beim jeweiligen Zug das Gerät herumgereicht. Eine durchaus gute Alternative, da Brettspiele gegen den Computer nur halb so viel Spaß machen. Auf Dauer wird man hier aber auch die physische Variante vorziehen.

Fazit

Catan HD auf dem iPad war eine sehr positive Überraschung. Funktional und gestalterisch kommt es auf jeden Fall an das Original heran und die Steuerung wurde gut an die Bedienung des Touchscreens angepasst. Sound und Musikuntermalung sind passend gewählt und auch nicht aufdringlich. Die KI ist sehr fordernd aber ersetzt leider aber selbstverständlich keine echten Gegenspieler. Super ist die Funktion mit mehreren Spielern an einem Geräten spielen zu können. Dadurch wird die soziale Komponente mit eingebunden und so macht es ja nun auch wesentlich mehr Spass. Bei knapp vier Euro bekommt man hier ein komplettes Catan geliefert, welches sich auch per IAP schnell erweitern lässt. Für Fans des Spiels auf jeden Fall einen Blick wert.

Catan HD - USM


About the Author

Franz
Musikproduzent und Webdesigner. Testet mit iPhone, iPad 2 und Macbook Pro.