Review

Samurai II vereint brillante Grafik im Comic-Stil mit perfekt abgestimmter Kampf-Action.

Das Spiel erzählt die Geschichte des Samurais Daisuke, der alles verloren hat, was ihm etwas bedeutet hat, Nun kennt er nur noch ein Ziel: RACHE. Auf seinem Feldzug gegen seinen Erzfeind Orochi schlachtet er jeden ab, der sich ihm in den Weg stellt.

Die Grafik des Spiels setzt neue Maßstäbe. Alle Bewegungen sind absolut flüssig, die “Kamerasicht” ist die ganze Zeit über sehr gut.

Das mit Abstand Beste an dem Spiel sind die Kämpfe. Am Anfang hat der Spieler zwei Kombinationen aus jeweils drei Kampfbewegungen zur Verfügung. Mit der Zeit sammelt er Erfahrungspunkte und kann bis zu sechs Kombinationen aus jeweils fünf Kampfbewegungen freischalten, die jede ihre eigenen Vorteile haben. Die Kämpfe sind absolut flüssig, und wenn man die richtige Kampfbewegung im richtigen Moment macht, landen auch schonmal Blutspritzer auf der virtuellen Kamera, während der in zwei Hälften geteilte Gegner auseinander fällt.

Es gibt verschiedene Kategorien von Gegnern, die eigene Stärken und Schwächen haben. Von den langsamen blauen Samurai über die blitzschnellen grünen, die Bogenschützen bis hin zum finalen Endgegner Orochi.

Zur Verfügung steht der Storymodus in drei Schwierigkeitskategorien und der Dojo Modus, in dem man die in Wellen erscheinenden Gegner besiegen muss.

Jedem Fan von Beat´em up und brawl Games ist dieses Spiel absolut nur zu empfehlen!

 

Samurai II: Vengeance - MADFINGER Games, a.s.

  

 


About the Author

Tobs